Nationalstolz – aber worauf kommt es wirklich an?

die Schulkinder warten lange auf den Beginn der Parade - oft in der prallen Sonne

Eine Woche später sind die Nationalflaggen wieder eingeholt und die Normalität ist wieder eingekehrt.

28. Juli, 10:00 Uhr, Plaza de armas: langsam stellt sich ganz Curahuasi auf, um zu marschieren, das heisst die verscheidenen Institutionen. Zur Ehre des Vaterlandes. Nationalfeiertag. Eigentlich feiert sich Curahuasi die ganze Woche über. Auch wir marschieren mit – Olivia für den Kindergarten, Stefan fürs Hospital.

Wie ein großer Sandkasten

das fühlt sich aber interessant an

Neben unseren Haus ist eine große Wiese. Wir sehen sie von unserem Treppen-"Haus" aus beim Rauf-und Runtergehen. Mal gibt es darauf Schafe, mal Pferde, oft Hühner und viele Hunde zu sehen. Aber was ist das heute? Ein großer Sandkasten? 

Nachbarn breiten große Planen aus und schütten zig Säcke darauf aus. Aber mit was? Es wird etwas getrocknet. 

Beim Spaziergang mit den Kindern finden wir es heraus: Kiwicha wird in der Sonne getrocknet. Gut, dass gerade Trockenzeit ist. Den Kindern macht es großen Spaß, die feinen Kügelchen durch die Finger rinnen zu lassen. Nur Hühner jagen macht Robin noch mehr Spass. Und davon gibt es hier eine Menge (s. Video, einfach aufs erste Foto klicken)!